Feriendorf Langebrück GmbH
Dörnichtweg 6
01465 Langebrück

Tel:  035201 77 4116

Geschäftsführer  
Jan Pretscheck  
jp@feriendorf-langebrueck.de  

Bitte schreiben Sie eine kurze Email - wir rufen gern zurück.

>>> Belegungskalender aktuell
 

3. Geburtstag Feriendorf Langebrück GmbH

Feiert das Feriendorf den 3. Geburtstag?
Zum Feiern bleibt für uns in den Saisonmonaten zwischen April und Oktober nicht viel Zeit, aber für ein kleines gemeinsames Frühstück mit allen Mitarbeitern wird am 30.06. hoffentlich Zeit bleiben.

Wie haben Sie die 3 Jahre erlebt?
Aus einem Traum ist Wahrheit geworden, doch welche Kämpfe vorallem in den ersten 18 Monaten ausgetragen werden mussten hätte ich vorher nie für möglich gehalten. Ich möchte mich ausdrücklich bei der Ortschaft Langebrück und vorallem dem Ortschaftsrat bedanken, welcher mich vorallem in der Anfangszeit stark unterstützt hat. Viele, auch unplanmäßige und kostenintensive, Investitionen mussten vorgenommen werden - dies ist nur mithilfe eines gewachsenen Netzwerkes und ein über das normale Maß hinausgehende Engagement meiner Mitarbeiter und zahlreicher Freunde möglich. Dafür möchte ich mich ausdrücklich auch einmal öffentlich bedanken.

Zwischendurch gab es einige negative Stimmungen wenn man vom Feriendorf sprach?
Anfangs wollte ich vielleicht auch zu viel Innovation, habe sicher zu schnell zu viele Ideen im Ort versucht zu platzieren. Jetzt gehe ich dies entspannter an, äußere mich nur selten, auch wenn ich zT aufgrund meiner Erfahrung mit Veranstaltungen und Großevents andere Lösungsansätze und Denkmodelle verfolgen würde. Es bestehen interessante Kontakte, aber ich muss diese nicht mehr zwingend zeitnah umsetzen und kann auch warten. Gute Ideen und Konzepte werden auch in Langebrück realisiert, manchmal mit dem Feriendorf und manchmal ohne - kein Problem.

Was waren Highlights der letzten 3 Jahre?
Eigentlich hat jede größere Veranstaltung ab 50 Personen seinen Reiz, ob es Hochzeiten, Firmenfeiern, Sportveranstaltungen uvm. sind - es gibt immer motivierende Feedbacks wo wir merken, das unsere Qualität geschätzt wird. Aber natürlich hat mich vorallem die erste ausverkaufte Silvesterfeier 2011/12 sehr gefreut, denn dort habe ich gespürt, das Langebrück bereit für neue Ideen ist und mittlerweile bereiten wir schon die 4. Veranstaltung zu Silvester vor, wo vorher einige Jahre diese Größenordnung lt. Langebrücker Urgesteinen unmöglich erschien. Zudem genieße ich jedes Jahr den Weihnachtsmarkt, eine Veranstaltung die mit viel Herzlichkeit und Wärme auch von all meinen Freunden kräftig besucht wird.

Welche Wünsche hat man als Feriendorf Chef?
Dies gibt mir Gelegenheit einen Irrtum vieler Langebrücker richtigzustellen. Ich bin lediglich Vertreter der Betreiberfirma, ich bin kein Eigentümer - mir persönlich gehört das Feriendorf nicht. Zuerst wünsche ich mir, dass bei meinen aktuellen und auch zukünftigen Mitarbeitern diese hohe Motivation erhalten bleibt, denn Saisongeschäft und dann auch noch mit Schwerpunkt Freitag bis Sonntag, ist wohl die härteste mentale Belastung für Arbeitnehmer, denn diese müssen genau dann arbeiten wenn andere feiern und den Sommer genießen. Ansonsten Gesundheit, Gesundheit, Gesundheit - alles andere ergibt sich, denn wir haben mittlerweile einen guten Ruf und die Mundpropaganda läuft sehr positiv für uns. Großveranstaltungen ab 75 Personen können wir fast nur noch mit einem Jahr Vorlauf realisieren.
 
Wo sehen Sie das Feriendorf in 10 Jahren?
In den vergangenen 3 Jahren ist es schon gelungen mehrere Standbeine aufzubauen. Neben Kindergruppen haben Familienfeierlichkeiten und Firmenevents einen festen Platz im Konzept gefunden. Geschätzt wird vorallem unsere hohe Übernachtungskapazität - wo gibt es das noch? 80 und im Ernstfall über 130 Übernachtungsplätze an einem Ort zu sehr günstigen Preisen - ideal für die perfekte Feier, wenn niemand nach Hause muss und am nächsten Tag noch lecker Frühstück in großer Runde möglich ist. Aber genauso haben unsere Sportler eine Heimat gefunden und gestalten diese aktiv mit, somit ist jeden Tag was los. Natürlich müssen wir noch viel investieren in nächster Zeit - nach der Heizungsanlage letztes Jahr werden dieses Jahr alle Hütten saniert - neue Dächer sind schon drauf, jetzt kommen die Fußböden dran; und es geht noch weiter denn 2015 wollen wir mit sanierten Sanitäranlagen punkten. Ob unser aller Traum - der Waldkindergarten - nun doch noch realisiert werden kann, daran wage ich nach den schier unüberwindlichen bürokratischen Hürden kaum zu glauben, obwohl die Nachfrage vorallem in Langebrück riesengroß ist - dieses Argument zählt aber leider nicht.

Sie kümmern sich ehrenamtlich auch um den BeachandCamp eV in Langebrück, was steckt hinter diesem noch recht jungem Verein?
Dieser Verein ist in erster Linie Heimat der Beachvolleyballer, egal ob Männlein oder Weiblein von ganz jung (ab 6 Jahre) bis etwas älter (bis zu 75jährige spielen bei uns aktiv). Fussballer sind natürlich auch im Sand willkommen, ein Rasenplatz werden wir wohl 2015 anlegen.
Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es nun schon fast ein Jahr ganzjährig immer freitags "Kindersport im Bürgerhaus" durch eine ausgebildete Kindersportpädagogin. Aktuell besteht auch die Idee eine Yogagruppe zu gründen und wer weiß ggf. können wir die Vorbehalte anderer Langebrücker Vereine weiter abbauen und noch mehr kooperieren, mit dem LBSV Faustball und Volleyball klappt dies ja schon ganz gut. Es geht nur Miteinander und die Feriendorf Langebrück GmbH erlaubt sich den BeachandCamp eV mit Spenden jedes Jahr zu unterstützen um die Ideen der Vereinsmitglieder auch zT finanziell unabhängig realisieren zu können.